1/4

Bürgerhaus Olpe

Projekttyp

Realisierungswettbewerb, Anerkennung Ideenteil

Ort

Olpe

Laufzeit

06/2020 – 08/2020

Auftraggeber

Kreisstadt Olpe

Team

Sabine Rabe, Jan Dubsky, Felicitas Wiener

Kooperation

ANA – Adam Natkaniec Architekt + BP Architektur –Bastian Peters

Das Freiraumkonzept fördert die verbindende Funktion des neuen Bürgerhauses. Es entstehen ausdifferenzierte Bereiche mit unterschiedlichen Atmosphären und Nutzungsintensitäten, die sich an das neue Bürgerhaus und die wichtigen Entwicklungsachsen der Stadt Olpe orientieren. Die Freilegung der Bigge ist dabei eine der zentralen Maßnahmen, die es ermöglicht, das Bürgerhaus an die nord-südliche Freizeit- und Freiraumachse Bigge neu anzuknüpfen, neue Verbindung in der ost-westlichen urbanen City-Achse zu schaffen und das Thema des Außenraumes am Wasser zu akzentuieren. Eine Flusslandschaft mitten in der Stadt ist kostbar. Durch die Freilegung der Bigge und die Neugestaltung des Ufers gewinnt die Stadt eine Chance, attraktive öffentliche Außenräume am Wasser zu schaffen und so der Bigge eine neue Bedeutung zu verleihen. Der Entwurf schlägt eine Gestaltung vor, die den Fluss in das Stadtbild neuintegriert, für die Anwohnerschaft erlebbar macht und den Uferbereich artenfreundlicher gestaltet. Neben der Errichtung der Verbindungen sowohl in der Ost-West-Richtung (Urbane Achse City–Bürgerhaus) als auch der Süd-Nord-Richtung (Bigge Freiraumachse) entstehen Außenräume, die den Fluss auf unterschiedliche Weisen wahrnehmbar und vor allem erlebbar machen.