Natürlich Hamburg!

Projekttyp

Gesamt-Pflege- und Entwicklungsplan für Grünanlagen in Hamburg

Ort

Hamburg

Laufzeit

01/2020 - fortlaufend

Auftraggeber

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft

Team

Felicitas Wiener, Malte Maaß. Sabine Rabe

Kooperation

konsalt Gesellschaft für Stadt- und Regionalanalysen und Projektmanagement mbH
 

Als interdisziplinäres Team aus Landschaftsarchitekten, Ökologen, Architekten und Soziologen bearbeiten wir den Pflege- und Entwicklungsplan (Gesamt PEPL) im Naturschutzgroßprojekt „Natürlich Hamburg!“ im Rahmen des Förderprogrammes „chance natur“ des BMU und BfN für den Gesamt PEPL im Auftrag der Behörde für Umwelt und Energie Hamburg. Es ist das erste geförderte urbane Naturschutzgroßprojekt und damit ein Leuchtturmprojekt.


Der Gesamt PEPL speist sich aus verschiedenen Einzel PEPs für Parkanlagen und Naturschutzgebieten in 7 Bezirken sowie einer klugen fachlichen Zielkonzeption und Leitbildern, die sozialräumliche Belange städtischer Freiflächen mit den naturschutzfachlichen Belangen verbinden.

Das Team entwirft einen Roten Faden  –  die Erzählung  –  des ersten urbanen Naturschutzgroßprojektes. Dabei spielt die Vermittlung und Akzeptanz des Themas Stadtnatur in der Bevölkerung wie auch beim Pflegepersonal eine wichtige Rolle wie auch die gestalterische Wiedererkennbarkeit. Urbanität – auch in der Stadtökologie – setzt sich mit einer freien Lebensweise, mit dem Umgang mit Dichte und gegenseitiger Toleranz auseinander. Wir entwickeln in Werkstätten gemeinsam mit den Akteuren des Naturschutzes und des Stadtgrüns neue Stadt-Natur-Praktiken. Neue Ideen der Pflege und des Umgangs miteinander, welche die Freiraumnutzung wie auch die Belange des Artenschutzes und der Artenvielfalt unter einen Hut bringen. Ein neues urbanes Miteinander!