1/13

Klever Sprossen - Erweiterung des Masterplans "Junge Mitte Kleve"

Projekttyp

Beteiligung, Studie, Masterplan

Ort

Stadt Kleve

Laufzeit

03/2018 - 12/2018

Auftraggeber

Stadt Kleve

Team

Thomas Gräbel, Paul Raupach, Alina Pfening

Kooperation

Anna Holzinger

Mit der Neugründung der Hochschule Rhein-Waals im Jahr 2009 sieht sich die 51.000 EinwohnerInnen zählende Stadt am Niederrhein vermehrt mit den Ansprüchen einer internationalen Studentenschaft konfrontiert. Viele der über 7.000 Studierenden stammen aus afrikanischen und asiatischen Ländern. Unter aktiver Beteiligung der Studierenden, wie der jungen Erwachsenen vor Ort, ging es in einem ersten Schritt darum akute Bedarfe zu ermitteln. Dies geschah im Rahmen eines ein wöchigen Vor-Ort-Besuchs. Im Anschluss wurden die Erkenntnisse und Vorschläge in einer Werkstatt mit den jungen Erwachsenden diskutiert. Die entwickelten Projektideen wurden dann in einer Realisierungswerkstatt mit den zuständigen Behörden auf ihre Umsetzung hin überprüft.

Das Paket der „Klever Sprossen“ umfasst sowohl Vorschläge zur temporären Belebung öffentlicher Räume, wie die langfristige Aufwertung von Bereichen der Innenstadt. Neben räumlichen Fragen war die Schaffung von Austausch- und Begegnungsmöglichkeiten zwischen den jungen Erwachsenen ein vorrangiges Thema der Studie.