1/4

Glückstädter Platz

Projekttyp

Objektplanung, LPH 1-6

Ort

Hamburg-Altona

Laufzeit

2017 - fortlaufend

Auftraggeber

Bezirksamt Altona

Team

Julia Schulz, Thomas Gräbel, Malte Maaß, Sabine Rabe

Kooperation

Christoph Ludwig, ASTOC

Die Idee des Glückstädter Platzes ist ein Kernstück der Studie Bildungsband Osdorf. Obwohl die Kehre am Ende des Glückstädter Weges ein zentraler Rad- und Fußwegeknoten am Osdorfer Born ist, wird sie gegenwärtig vor allem als Parkraum genutzt. Ein Umstand, der angesichts des Neubaus der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule um so bedauerlicher ist. Der neue Haupteingang schließt unmittelbar an den Wendehammer an. Die vom Bezirksamts Altona in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie ordnet den ruhenden und fahrenden Verkehr neu und zeigt veränderte Nutzungsmöglichkeiten auf. Dies geschieht in intensivem Dialog mit den Anwohnern.